Biography


Mit 18 Jahren war er Junior Composer in Residence beim Residentie Orchester in Den Haag. Einige Jahre später erhielt er den ersten Preis im renommierten „Michele Pittaluga“ internationalen Gitarrenwettbewerb in Italien und 2009 erhielt er im Frankreich den internationalen „Juventus Award“ als hervorragender junger Musiker. Aus Anlass ihres 25-jährigen Thronjubiläums spielte Marlon live im Niederländischen Nationalfernsehen für Ihre Majestät Königin Beatrix. Sein Musikstudium absolvierte er mit höchsten Auszeichnungen an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf (Konzertexamen mit Auszeichnung) und am Königlichem Konservatorium Den Haag (Master of Music, 1.0 mit Auszeichnung)
Ausgebildet als Gitarrist und Komponist am Königlichen Konservatorium Den Haag und mit dem Zertifikat Konzertexamen klassische Gitarre der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, gilt der im Aruba, Niederländische Antillen geboren Marlon Titre (1982) als einer der vielseitigsten Gitarristen und Komponisten seiner Generation. Für seine Auftritte als Gitarrist bekommt er Anerkennung und preisende Rezensionen. So lobte der Amerikanische Komponist Steve Reich seine Aufnahme seiner Komposition „Electric Couterpoint“ als „die beste Aufnahme auf klassische Gitarre“. Bei internationalen Gitarren-Wettbewerben erhielt er unter anderem folgende Preise: 1. Preis 38. Michele Pittaluga Internationaler Gitarrenwettbewerb, Alessandria, Italien, 2005 1. Preis 34. Internationales Gitarren Festival, Zwolle, Niederlande, 2002 2. Preis 10. Internationaler Wettbewerb für Klassische Gitarre “Forum Gitarre”,Wien, österreich, 2005 2. Preis 6. Internationaler Wettbewerb für Klassische Gitarre “Julian Arcas”, Almeria, Spanien, 2005 2. Preis Europäischer Wettbewerb für Klassische Gitarre, Dubrovnik, Kroatien, 2004 2. Preis Internationaler Wettbewerb für Klassische Gitarre “Stichting Alhambra”, Alkmaar, Niederlande, 2007 3. Preis 9. Internationaler Wettbewerb für Klassische Gitarre “Ciudad de Coria”, Coria, Spanien, 2005 Sonderpreis Europäischer Wettbewerb für Klassische Gitarre “Andres Segovia”, Velbert, Deutschland, 2002
Nach seinem ersten Preis im „Michele Pittaluga“ Gitarrenwettbewerb wurde er für zahlreiche Rezitale, Konzerte mit Orchester, Auftritte für Radio und Fernsehen und wichtige internationale Gitarrenfestivals eingeladen. Er wurde eingeladen um bei zahlreichen Festivals, mit Ensembles und in Konzertsälen, wie: Anhaltische Philharmonie Dessau, Ensemble Notabu Düsseldorf, Gitarrenfestival Düsseldorf, Neues Kammerorchester Düsseldorf, Concertgebouw Amsterdam, Musical Olympus Festival Russland, Indiana University, Beijing University Hall, Festival Forum Gitarre Wien, und Juventus Festival Cambrai auf zu treten. Er trat als Solist mit dem Amsterdam Symphony Orchester, Leiden Sinfonietta, Neues Kammerorchester Düsseldorf, State Hermitage Orchester St. Petersburg, Dubrovnik Symphony Orchester, Orquesta Ciudad de Almeria, St. George Strings Belgrade, und Neue Philharmonie Westfalen auf. 2006 nahm Marlon in Mailand seine Debüt-CD, mit Musik von, unter anderem, Nuccio D'Angelo, Arthur Kampela und Antonio Lauro auf. Marlon spielt auf einer Gitarre von Yuichi Imai.
Als Komponist ist Marlon Preisträger vom Prinzessin Christina Wettbewerb. Er schrieb Auftragswerke für: Residentie Orchester Den Haag, Maarten Altena Ensemble, National Jugend Harmonieorchester, Ensemble M.use, Ereprijs, Ensemble Royaal, Symphonieorchester Musica, und Cello Oktett Amsterdam. 2007 und 2009 schrieb er Kompositionen für den „Classic Express“, der mobile Konzertsaal der Stiftung Prinzessin Christina. Sein Werk, dessen wesentlicher Bestandteil die Teilnahme von Grundschülern ausmacht, ist schon von mehr als 10.000 Schülern aufgeführt worden. Marlon schrieb zwei Gitarrenkonzerte die er beide uraufführte: A Titre Personnel für Klassische Gitarre und Ensemble, und Ficciones für Elektrische Gitarre und Ensemble.
Marlon studierte Gitarre bei Zoran Dukic, Enno Voorhorst (Königliches Konservatorium) und Joaquín Clerch (Robert Schumann Hochschule Düsseldorf) und Komposition bei Roderik de Man, Martijn Padding (Königliches Konservatorium) und Steve Mackey (Princeton University). Er nahm Kompositionsmeisterkurse bei Steve Reich und Louis Andriessen. Marlon erhielt Studienstipendien von der Voorziening für Junge Musiker, NFPK, VSB und Prins Bernhard Cultuurfonds. Seit 2008 veröffentlicht Marlon regelmäßig seinen digitalen E-Zine „Marlon Talks“, der Interviews mit Musikern und Tipps für Gitarristen beinhaltet. Seit 2010 ist er Professor für Gitarre an der Fontys Musikhochschule in Tilburg.
© 2008 Webdesign by Q.C.Titre